Dienstag, 5. November 2013

Thai-Boxing in Hua Hin

Nicht jedermanns Sache ist dasThai-Boxing -oder besser: "Muay Thai Boxing"- in Thailand ein Nationalsport.
Auch Nicht-Kampfsportbegeisterte sollten sich daher eine Eintrittskarte, ab THB 500,- aufwärts, kaufen und sich zumindest mal einen Thai-Boxing-Abend, der meist aus fünf Kämpfen besteht, anschauen.

Mittwochs und freitags, ab 21.00 h, finden Kampfabende im Stadion Grand Sport, neben dem Grand Hotel, unmittelbar neben dem Nachtmarkt beim San Paulo Hospital an der Petchkasem Road, am südlichen Stadtzentrum, statt.

Hua Hin Grand Thaiboxing Gym















Donnerstags und samstags gibt es ab 21.00 h Kampfabende im Thai Boxing Garden, in der Soi Kanjanomai, von der Poonsuk abgehend; dies ist in dem Gebiet zwischen dem Stadttempel Wat Ampharam und dem Hotel Hilton. Das beste Angebot finden, Preise vergleichen und Reisebewertungen über Hilton Resort und Spa auf TripAdvisor lesen

Muay Thai oder Thaiboxen zählt zu den klassischen überlieferten Kampfsortarten und soll bis in das Jahr 1560 zurückreichen. Heute zählt es zur Nationalsportart in Thailand. Für Soldaten und Polizisten ist diese Sportart Pflichtfach.

Hua Hin Muay Thai Boxing














Das Muay Thai entwickelte sich aus regulären Kampfkünsten. Wenn Schwert und Speer unbrauchbar wurden, benutzte der Krieger seine Beine, Fäuste und Ellbogen zum Kämpfen.
Stilistisch auffällige Merkmale des Muay Thai sind Ellenbogen, Knietechniken und das Clinchen. Die für Muay Thai bekannteste Technik ist der Kick mit dem blanken Schienbein, meist auf den Oberschenkel oder Rippenbereich gezielt. Je nach Reglement und Profistufe des Kämpfers können Knietritte zum Kopf zulässig sein.

Ich selbst betreibe -auch wettkampfmäßig- eine andere Kampfsportart, nämlich: Ju-Jutsu, kann jedem aber den Besuch einer Thaibox-Veranstaltung empfehlen... - ...oder auch mal einer Trainingsstunde, ganz gleich ob in Hua Hin oder anderswo. Ich machte mal eine Trainigsstunde auf der Insel Kho Tao (nicht verwechseln mit dem Berg und Strand 'Khao Tao' bei Hua Hin). Eine Trainingsstunde kostet ca. 400,- THB.


Thaiboxen wird aus verschiedenen Motiven ausgeübt, aus Fitnessgründen, als Wettkampfsportart, zur Selbstverteidigung oder als Kampfkunst. In Thailand bekommen die Wettkämpfer häufig einen Teil vom Wetteinsatz und Thaiboxer sind geachtete und geehrte Idole. Vielleicht kann man ja durch einen Wetteinsatz seine Urlaubskasse etwas aufbessern...

Diese Blogbeiträge dürften Sie auch interessieren: 
-Warum ausgerechnet Hua Hin
-Fünf - Sterne - Hotels in Hua Hin
-Nachtmarkt von Hua Hin 
-Preiswerte strandnahe Hotel in Hua Hin
-Hua Hin pauschal oder Flug und Hotel getrennt buchen - aber günstig!   

Von mir empfohlene Reise-Buchungsseiten, Reiseversicherungen, Bücher-Literaturhinweise, Urlaubspackliste für Hua Hin und Service: Reisepreisvergleich

Kommentare:

  1. Felix - train and travel briefkasten4@gmx.de5. Januar 2014 um 01:25

    Hallo Klaus! Hab auch schon mal hin und wieder bei dir reingspinkst ;) - das ist ja etwas umfangreicher hier. Da stehe ich noch in den Kinderschuhen. Danke für die Glückwünsche, ich werde mein bestes geben so weiter zu machen. Und darüber natürlich auch in meinem Blog berichten. Hast sogar schon vor meiner Haustüre gekämpft, in Hürth trainiere ich auch zeitweise. Lg Felix

    AntwortenLöschen
  2. Klaus Schlesinger5. Januar 2014 um 01:33

    Anmerkung für meine Leser: Felix ist Deutscher und betreibt Muay-Thai-Boxing. Über seine Webseite http://www.sport.auslandsblog.de hatte ich ihn zu seinem ersten gewonnen Kampf in Thailand gratuliert. Ich selbst betreibe die Kampfsportart Ju-Jutsu (bjjk-wettkampfkader.de.tl)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Klaus
    Ich liebe Thai-Boxen und betreibe diesen Sport seit Jahren.
    Vorallem die Stimmung an solchen Veranstaltungen ist gewaltig! Ich finde deinen Blog sehr interessant und schaue jetzt öfter mal vorbei

    Gruss

    Alex

    AntwortenLöschen